Staatsentwicklung im Zeitraffer

Als Sultan Qabus 1970 die Macht übernahm, galt Oman als eines der rückständigsten Länder der Welt.

Dank gezielter Investitionen der Einnahmen aus dem Erdölgeschäft konnte sich das Land jedoch innerhalb weniger Jahre zu einem attraktiven modernen Staat mit vorbildlicher Infrastruktur entwickeln.

1970

Straßennetz: 10 km geteert, 1.700 km Piste
Bildungswesen: 3 Grundschulen
Gesundheitswesen: 1 Krankenstation
Lebenserwartung: 49,3 Jahre
Außenpolitik: politisch isoliert
Bevölkerungszahl: geschätzt 600.000

2010

Straßennetz: 20.160 km geteert, über 25.000 km Piste
Bildungswesen: über 1000 Schulen, 1 staatl. Universität, 12 private Universitäten
Gesundheitswesen: 59 Krankenhäuser, 140 Polikliniken
Lebenserwartung: 74 Jahre
Außenpolitik: dipl. Beziehungen zu über 150 Ländern
Bevölkerungszahl: 1,9 Mio. Omanis, 800.000 Ausländer

 
© Konzeption und Text: Maria und Georg Popp · ARABIA FELIX Synform GmbH, München, 089/30779200 · www.oman.de
Eine Initiative des Diwan of Royal Court, The Omani Society for Fine Arts, Photography Club, Sultanat Oman