Vereinte Nationen Wien 29. Juli bis 12. August 2011


Die allererste Präsentation der Ausstellung "Sultanat Oman - gelebte Moderne mit Tradition" fand in der Rotunda der Vereinten Nationen (UN) in Wien statt. Es war gleichzeitig auch die erste Präsentation eines arabischen Landes an diesem zentralen Ort der Vereinten Nationen.

Zur Eröffnung am 29. Juli waren über 70 hochranige Vertreter mehrerer Staaten und internationaler Organisationen sowie der Österreichisch-Omanischen Gesellschaft und der Deutsch-omanischen Gesellschaft anwesend.

 

Die Omani Society for Fine Arts, Photography Club, wurde vertreten durch die beiden Fotografen Yaqoob Al Riyami und Hamid Al Shahri.

Botschafter Dr. Badr Al-Hinai hob in seiner Rede hervor: "Unsere Ausstellung stellt eine Einführung dar in kulturelle und historische Aspekte Omans sowie dessen Erfahrungen in entwicklungspolitischer Hinsicht. Sie zeigt aber auch am Beispiel Omans, wie Menschen mit verschiedenstem kuturellen und religiösen Hintergrund gemeinsam in Friede und Harmonie zusammenleben können."
(die gesamte Rede von Dr. Badr Al-Hinai als download)

 

Mit der Präsentation des Dokumentafilmes "Religiöse Toleranz in Oman" bildete diese Thematik einen weiteren Schwerpunkt der Ausstellung bei den Vereinten Nationen.

 
© Konzeption und Text: Maria und Georg Popp · ARABIA FELIX Synform GmbH, München, 089/30779200 · www.oman.de
Eine Initiative des Diwan of Royal Court, The Omani Society for Fine Arts, Photography Club, Sultanat Oman